Free Sensor Sample Order Now

Article: Roboterfinger mit Gefühl

Ungarische Forscher haben Sensoren entwickelt, die Robotern dabei helfen, Widerstand und Objekte zu erspüren und ihre „Finger“ daran anzupassen. Im Gegensatz zu komplexen bionischen Nervensystemen ist diese Spürkraft für Roboter weitaus günstiger zu realisieren: Silikon und Infrarot-Licht helfen bei der Widerstandsmessung. Aus der Forschung für ihre Doktorarbeit an der Pázmány Pé­ter Universität haben Ákos Tar und Józ­sef Veres nun ihr eigenes Unternehmen, OptoForce gegründet. Die von OptoForce entwickelten Roboterfinger funktionieren so, dass einerseits die Silikonhalbkugel an der Fingerspitze durch Verformung auf Druck reagiert und andererseits das Infrarot-Licht innerhalb der Silikonfin­gerspitze durch diese Verformung anders in der Halbkugel verteilt wird. Die so ge­nerierten Daten helfen der eingebauten Software, den Widerstand zu messen.